Impressionen

01_JPG 04_jpg 09_jpg Huppenauer

Aktuelle Themen

Jüngste Kommentare


« | Startseite | »

12 peruanische Gäste weilen zur Zeit in unserem Pfarrverbund…

Von mkr | 12. August 2008

anläßlich des 20-jährigen Jubiläums der Peruhilfe Uedelhoven! Es sind 4 Jugendliche und 8 Erwachsene, darunter der Bischof der Gemeinde ICA, wo vergangenes Jahr im August ein furchtbares Erdbeben großes Unheil angerichtet hatte. Dies sind die Ansprechpartner der Peruhilfe in Lima, die in Kontakt stehen mit dem Leiter der Peruhilfe Manfred Görgens aus Uedelhoven. Seit 20 Jahren hat dieses Team hervorragende Arbeit geleistet, dokumentiert auf der Internetseite www.peru-hilfe.com!

Um dies gemeinsam feiern zu können, zusammen mit all den Spendern der vergangenen Jahre, sind diese Vertreter aus Lima angereist. Es sind einige SchulleiterInnen, die ihre Projekte hier vorstellen, damit wir erfahren, was mit den Geldern und Materialspenden angeschafft werden konnte, aber auch, wo dringend noch Hilfe gebraucht wird. Sich durch „Händeschütteln“ zu bedanken ist kaum möglich, deswegen präsentieren Sie mit Stolz auf ihr Land und ihre farbenfrohe Kultur, Tänze und Gesang und gestalten einige Gottesdienste mit.

Die gravierende Grenze zwischen, für dortige Verhältnisse, sehr Reichen und den vielen Millionen Armen wird in Lima deutlich abgesteckt. Bewohner der reichen Stadtteile sichern ihre Häuser und Straßen durch Schranken und Sicherheitsdienste. Keinen Steinwurf entfernt größtes Elend! Die Peruaner, die nun hier gastieren, können sich schon zu besser Gestellten zählen, möchten aber durch ihr großherziges Engagement der armen Bevölkerung helfen und dies durch Hilfe zur Selbsthilfe. Es reicht nicht, alle einmal satt zu machen. In ihren Köpfen und vor allen Dingen in den Köpfen der Kinder und Jugendlichen muß reifen, dass man nicht durch betteln, sondern durch Fleiß zu was kommen kann. Deswegen setzt Manfred Görgens alle Hoffnung auf die Schulen. Es macht wohl keinen Sinn, mal einige arme Menschen hier einzufliegen, sie einmal für zwei Wochen zu verwöhnen und sie kehren deprimierter wieder nach Hause zurück.

Durch Präsentationen und Fotos werden am kommenden Sonntag im Pfarrheim Lommersdorf die peruanischen Gäste auf Ihre Heimat aufmerksam machen wollen. Wunderschöne Fotos von noch schöneren Landschaften, dem Titicacasee, der uralten Indio-Kultur, neben ärmlich anmutenden Bildern. Bewußt verzichtet man auf die uns so vertrauten Bettelbilder von hungrigen Kindern, spärlich bekleidet. Wie uns die Lehrkräfte erzählen, und von Manfred Görgens und Julia bestätigt wird, liegt die Armut der Kinder sehr oft in der fehlenden Zuneigung, sowohl innerhalb der Großfamilien und viel mehr natürlich bei den endlos vielen Waisenkindern und -jugendlichen. Es wird immer noch von den Eltern erwartet, dass Kinder auf der Straße Geld verdienen, anstatt eine Schule zu besuchen.

Eine Schulleiterin demonstriert mit Fotos, wie Sie den Eltern Hilfe in Form von Rollenspielen anbietet, von der Gewalt bis hin zu sexuellem Mißbrauch gegen die eigenen Kinder Abstand zu nehmen.

Die Besucher wohnen in Uedelhofen, Dollendorf, Reetz und hier in Lommersdorf. Nach ersten Gesprächen mit den Gastfamilien empfinden alle den Besuch als eine Bereicherung. Sprachbarrieren sind zwar ungemein hinderlich, man wollte soviel von den Gästen erfahren, weil sie einfach auch so eine Lebensfreude und Herzlichkeit ausstrahlen. Nun müssen wir uns mit Händen und Füßen helfen, aber auch das verbindet und bringt viele Lacher mit sich. Von ihrer Ruhe und Gelassenheit können wir nur lernen, Pünktlichkeit ist schier unmöglich. Die jungen Gäste sind überwältigt von der Größe unserer Häuser, und die Tatsache, dass manche leer stehen oder nur von 1 oder 2 Personen bewohnt werden, ist für sie unerklärlich. Und das wir direkt aus dem Garten essen, hat sie auch in Erstaunen versetzt. In der 6,5 Mill. Stadt Lima kennt man keinen Nutzgarten.

Ein dickes DANKESCHÖN an unseren Sportverein, die unsere Gäste am letzten Samstag hervorragend integriert und verwöhnt haben !

Aber vieles wollen die Peruaner selbst erzählen, deshalb kommen Sie alle zum peruanischen Mittagsimbiss mit anschließendem kl. Programm am kommenden Sonntag ins Pfarrheim Lommersdorf!

Kategorien: News aus dem Ort | Keine Kommentare »

Kommentare