Impressionen

07_jpg

Aktuelle Themen

Jüngste Kommentare


« | Startseite | »

Samstag, 20.11 Uhr – Große Kappensitzung

Von mkr | 7. März 2019

Der Höhepunkt für unser Dreigestirn bahnt sich an, wie Prinzessin Kathrin sagte nach den vielen Bühnen, auf denen sie als Dreigestirn den Lommersdorfer Karneval präsentiert haben. Der Saal war voll besetzt, als Präsidentin Astrid die Sitzung eröffnete: “ Hoch von den Plätzen und empfangt unser diesjähriges Dreigestirn“. Dazu marschierte dann das „Aushängeschild“ des KV Ruet-Wiess – unsere Funkengarde – ein, bildete im Gang ein Spalier zu Ehren der Tollitäten. Dann folgten erstmal gefühlte 100 Mann, nein, natürlich Frau(en) in rot-weißem Outfit auf die Bühne: das Gefolge… Dieses setzte sich aus Familienmitgliedern und Freundinnen der Tollitäten zusammen, Nicole war eigens aus Brandenburg angereist.

Mit dem Musikverein Lommersdorf, dem ja die Prinzessin und die Jungfrau aktiv angehören, wurden die Tollitäten zur Bühne geleitet unter tosendem Beifall : wenn dat Trömmelche jeht.

Unsere Lieblichkeit Jeanny verteilte mit Pralinen gefüllte „Dankeschön“-Herzen während des Einmarschs…

Dann tanzte zu Ehren der Tollitäten die Funkengarde: zwei tolle Tänze präsentierte die Gruppe, die schon seit vielen Jahre von Elke Schomers trainiert wird. In diesem Jahr wurde die Truppe in der Herrenriege verstärkt durch Jona und Kai.

Beate und Marion, schon häufiger auf der Bühne mit Sketchen lokalen Inhalts. So erklärten die beiden ihre neuen Wanderrouten von Eichenbach nach Lommersdorf. Nicht umgekehrt, die Route nimmt ja jeder Depp. Also beschrieben die Gipfelstürmer wie sie den Hühnerberg erklommen und schlussendlich das Friedenskreuz bezwungen hatten.

Ebenfalls einen genialen Auftritt zeigten die Jugendlichen des Dorfes, hierbei ging es um die Vermittlung von Jobs, auch hier wurden lokale Themen mit eingebaut, was natürlich die Dorfbevölkerung am meisten begeistert.

Im Anschluss brachten die alt bekannten Pittermänncher, eine Gruppe aus Belgien, kölsche Hits und damit wurde die Stimmung so richtig angeheizt. Ohne Zugaben ließ man die Männ natürlich nicht aus dem Saal.

In Vertretung des Bürgermeister Herrn Hartmann begrüßte Simone Böhm das Publikum und lieferte in gewohnter Manier quasi eine Büttenrede aus dem Stegreif. Sie feierte für sich auch ein Jubiläum: 30 x auf der Lommersdorfer Sitzung.

Natürlich musste sie auch ein paar Sticheleien auf die „Liebe“ der Nachbardörfer Lommersdorf und Freilingen los werden, zeigte sich aber nach der genialen gemeinsamen Feuerwehrtour der beiden Vereine sehr zuversichtlich.

Und nun gings ans Eingemachte: die Damen aus dem Gefolge zeigten wie es zu der Konstellation des Dreigestirns gekommen war.

Elena bestellte sich dazu den Herrn Gemahl der Prinzessin auf die Bühne.

Kerstin und Nicole hatten sich zur Verblüffung der Tollitäten deren persönliche Nachtkleidung „ausgeliehen“. Doris verkörperte Carmen bei der Suche nach dem Bauern. Auch dieser Vortrag war super, erfuhr man doch einiges aus dem Nähkästchen.

Eine vierzehnköpfige Tanzgruppe aus Dollendorf tanzte als Indianer über die Bühne. Von der Choreographie her eine TOP-Leistung.

Tja, und dann kam der Schmuck des Abends: unser Herrenballett, strotzte nur so an Erotik: Sixpacks und leicht in Falten gelegte Nylonstrümpfe bei den „Damen“. Wie jedes Jahr das Highlight !

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Kommentare