Impressionen

01_JPG 03_jpg Huppenauer Weg_vom_Sportplatz

Aktuelle Themen

Jüngste Kommentare


« | Startseite

12.11. – 12.11 Uhr, den Termin wird Rebecca so schnell nicht vergessen!

Von mkr | 12. November 2017

Die Spannung stieg in der letzten Woche, hatte sich doch rum gesprochen, dass wir wieder ein Prinzenpaar haben werden. Aber wer, das sollte ein Geheimnis bleiben. Doch das machte die Gerüchteküche nur noch interessanter und so hatte jeder, der mit der jecken Zeit was am Hut hat, auch seinen persönlichen Tipp im Kopf. Und dennoch: alle haben weit daneben geraten.

Und wenn man bedenkt, wer letztlich alles in das „Geheimnis“ eingeweiht war, ist es um bemerkenswerter, dass nichts davon an die große Öffentlichkeit gedrungen ist. Zum ersten Mal in der Lommersdorfer Karnevalsgeschichte, also seit genau 60 Jahren, hält eine Frau alleine das närrische Zepter: Rebecca Schomers

Ihres Zeichens Vollblutkarnevalistin steht sie nun nicht – wie seit vielen Jahren – hauptsächlich im Organisationsteam ihren „Mann“, nein zum 60jährigen Jubiläum des Karnevalsverein Rut-Wiess Lommersdorf steht sie so was von im Mittelpunkt des Geschehens. Präsidentin Astrid Sigel, die übrigens ganz heiß als Prinzessin gehandelt wurde, proklamierte Kraft ihres Amtes Rebecca zur Prinzessin 2018.

Ist die kommende Session auch recht kurz, so wird diese Prinzessin die Zeit auskosten ohne Ende.

Denn Rebecca kommt so gut wie ohne Schlaf aus. Sie ist dafür bekannt, dass sie überall beim Feiern die längste Ausdauer hat, was ihr auch den Spitznamen „Kleff“ von Kleffbotz einbrachte.

Und auf der Bühne wird sie begleitet von den feierfreudigsten Damen die Lommersdorf zu bieten hat.

Dass die Prinzessin in den kommenden Wochen nur noch Füße hochlegen braucht, wenn sie denn mal gerade nicht auf einer Bühne steht, dafür hat sie selbst gesorgt, in dem sie ihrem Gefolge die wesentlichsten Aufgaben zu ihrem Wohlergehen übertrug.

 

Da ist doch klar, dass wir einer tollen Karnevalssession zum Jubiläumsjahr entgegen sehen können. Zum Auftakt tanzten auch die kleinen Fünkelchen, die Funkengarde Lommersdorf sowie viele Tanzgarden die die Gastvereine mitgebracht hatten.

Besuch bekamen wir aus Rohr, aus Üdelhofen, aus Dollendorf, Dahlem, Schleiden, Olef und natürlich von Amts wegen die Vertreterin des Bürgermeisters Simone Böhm aus Freilingen. In ihrer wie immer schelmischen Rede versprach sie noch, dass der Bürgermeister vor seinem Besuch zu Karneval das Küssen beigebracht bekomme.

Wie immer sie das auch schaukeln will ist ihr überlassen.

 

Das Glück einer Präsidentin, immer wieder umrahmt von gut gelaunten Herren: hier die KG Sieberath

 

Und nicht zuletzt die wichtigsten Leute die dafür sorgen, dass wir wieder einen vielseitigen Karneval mit allen was dazu gehört erleben dürfen, der Vorstand des Vereins:

 

 

Kategorien: Allgemein | Keine Kommentare »

Kommentare